Au Pair

Au Pair – Auslandsaufenthalt vor dem Studium

Vor allem für Abiturienten ist ein Jahr als Au Pair eine beliebte Alternative zum Studien- oder Ausbildungsbeginn. Sie können die Entscheidung über das Studienfach noch überdenken, lernen Verantwortung zu übernehmen und auf eigenen Füßen zu stehen.
Au Pair

Inhaltsverzeichnis

Au Pair – Vor dem Studium ins Ausland gehen
Voraussetzungen für die Arbeit als Au Pair
Die Vorbereitung des Au Pair Aufenthaltes
Demi Pair – Familie und Sprachschule

Au Pair – Vor dem Studium ins Ausland gehen

Eine Tätigkeit als „Au Pair“ (französisch „aus Gegenseitigkeit“) ist eine beliebte Form des Auslandsaufenthaltes. Sie bietet sich besonders an, wenn Du noch nicht weißt, welches Bachelor Studium Du aufnehmen möchtest.

So hast Du nach der Schule Zeit, zunächst Erfahrung im Ausland zu sammeln und Dir Deiner Talente und Interessen bewusst zu werden.

Als Au Pair nimmt Dich eine Familie im Ausland für 6 bis 12 Monate als Mitglied auf. Als Gegenleistung hilfst Du bei der Hausarbeit und vor allem bei der Kinderbetreuung. In der Regel arbeitest Du etwa 30 Stunden in der Woche und erhältst dafür Kost und Logis. Außerdem bekommst Du ein Taschengeld, dessen Höhe von Land zu Land unterschiedlich ist.

Voraussetzungen für die Arbeit als Au Pair

Voraussetzungen für einen Job als Au Pair sind Grundkenntnisse in der Landessprache und Erfahrungen bei der Betreuung von Kindern. Diese Erfahrungen kannst Du zum Beispiel bei privatem Babysitting oder einem Nebenjob im Bereich Pädagogik sammeln. Für manche Stellen als Au Pair benötigst Du Referenzen, die zeigen, dass Du Erfahrung in der Kinderbetreuung hast. Diese können Dir Deine bisherigen Arbeitgeber ausstellen.

Geduld und Verantwortungsgefühl sind Grundvoraussetzungen für ein Au Pair. Vor allem in den USA ist außerdem ein Kfz-Führerschein und Fahrpraxis Pflicht. Außerdem nehmen die meisten Familien nur Nichtraucher auf. Du solltest zudem zwischen 18 und 30 Jahre alt sein. Manche Familien verlangen von Dir eine Charakterreferenz und ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis, bevor sie Dich einstellen.

Die übliche Arbeitsbelastung eines Au Pairs beträgt etwa 30 Stunden wöchentlich. In dieser Zeit betreust Du die Kinder und übernimmst einfache Tätigkeiten im Haushalt. Dafür bekommst Du ein regelmäßiges Taschengeld. Abends sowie mindestens einen Tag in der Woche hast Du frei. Oft bekommst Du die Möglichkeit, zusätzlich an einem Sprachkurs teilzunehmen.

Nicht nur als Abiturient, sondern auch als Student kannst Du einen Job als Au Pair antreten. Dazu musst Du allerdings ein Urlaubssemester anmelden. Denn die Zeit als Au Pair lässt sich nicht als Auslandssemester oder -praktikum anrechnen, da Du nicht in einem Unternehmen arbeitest und meist keinen Arbeitsvertrag hast.

Die Vorbereitung des Au Pair Aufenthaltes

Die Vermittlung zwischen den zukünftigen Au Pairs und der Familie übernehmen meistens Organisationen und Agenturen. Nimmst Du einen solchen Service in Anspruch, hast Du stets einen Ansprechpartner vor Ort. Das vereinfacht es Dir, zum Beispiel bei Problemen, die Gastfamilie zu wechseln. Zudem findest Du über die Agentur Kontakt zu anderen Au Pairs.

Die Agenturen verlangen teils sehr hohe Vermittlungsgebühren. Wer diese sparen will, kann sich auch auf eigene Faust eine Gastfamilie suchen. Mittlerweile gibt es jede Menge Webseiten, auf denen Du kostenlos nach Angeboten suchen und auch selbst eine Anzeige aufgeben kannst. Außerdem findest Du dort Erfahrungsberichte von ehemaligen Au Pairs.

Egal wie Du an eine Au Pair Stelle kommst – den Aufenthalt im Ausland solltest Du immer mindestens 1 Jahr im Voraus planen und gut vorbereiten. Fragen zur Gastfamilie und An- und Abreise solltest Du frühzeitig klären. Auch um Versicherungen und Aufenthaltsgenehmigungen musst Du Dich kümmern. Bei Tätigkeiten innerhalb der EU gibt es dabei kaum Probleme. Bei Aufenthalten als Au Pair in Übersee solltest Du Dich genau an die jeweiligen Richtlinien halten. Gute Agenturen leisten dabei Hilfestellung.

Beliebte Länder für einen Aufenthalt als Au Pair sind die USA, Neuseeland und Australien.

Demi Pair – Familie und Sprachschule

Nicht nur als Au Pair, sondern auch als sogenanntes Demi Pair kannst Du einen Auslandsaufenthalt absolvieren. Als Demi Pair arbeitest Du nur halbtags – in Deiner freien Zeit besuchst Du Sprachkurse an Sprachschulen oder Universitäten.

Nicht die Arbeit in der Familie, sondern die Verbesserung Deiner Fremdsprachenkenntnisse steht bei einem Auslandsaufenthalt als Demi Pair im Vordergrund. An der Sprachschule findest Du Ansprechpartner und Du lernst dort schnell neue Leute kennen. Deine Sprachreise als Demi Pair kann Dich zum Beispiel in die USA oder nach Neuseeland führen.

Dies könnte Dich auch interessieren