Checkliste zur Studienwahl

So findest Du das passende Studium

Wer die Hochschulreife in der Tasche hat und studieren möchte, hat die Wahl aus über 17.000 Studiengängen. Unentschlossene finden hier eine Checkliste zur Studienwahl als Entscheidungshilfe.
Checkliste Studienwahl

Inhaltsverzeichnis

Checkliste zur Studienwahl
Fragenkatalog zur richtigen Studienwahl
Beratungsstellen der Hochschulen
Infos zur richtigen Studienwahl aus dem Internet
Broschüren und Informationsmaterial
Die Studienwahl in Bezug auf den Arbeitsmarkt
Die Studienwahl in der Praxis testen

Checkliste zur Studienwahl

Die Studienwahl stellt viele junge Erwachsene vor eine große Herausforderung. Kein Wunder, schließlich nimmst Du mit der Studienwahl eine wichtige Weichenstellung für Deine Zukunft vor.

Deine Entscheidung sollte daher gut durchdacht sein. Im Folgenden findest Du einige wertvolle Tipps und Informationen zur richtigen Studienwahl sowie einen Fragekatalog, dessen Beantwortung Dir dabei helfen soll, den richtigen Studiengang und die passende Hochschule zu wählen. Zudem kannst Du Dir die Checkliste zur Studienwahl herunterladen.

Die Checkliste zur Studienwahl als PDF-Download

Download Button

Fragenkatalog zur richtigen Studienwahl

Du möchtest studieren, Du weißt nur noch nicht, was und wo? Die Beantwortung der folgenden  Fragen soll Dich bei Deiner Entscheidung unterstützen.

Als erstes einige Fragen zur Studienwahl, die Dich persönlich betreffen:

  • Was interessiert Dich?
  • Was macht Dir Spaß?
  • Wofür engagierst Du Dich?
  • Was machst Du in Deiner Freizeit?
  • Was sind Deine Fähigkeiten?
  • Wo lagen Deine Stärken / Schwächen in der Schule?
  • Welche persönlichen Ziele verfolgst Du?
  • Sind Dir Geld und Karriere wichtig?
  • Welches Berufsziel hast Du?

Darüber hinaus stellen sich für die Wahl der richtigen Hochschule folgende Fragen:

  • Bist Du bereit, für Dein Studienfach umzuziehen?
  • Welche Abschlüsse bietet die Hochschule an?
  • Wie sehen die Zulassungsvoraussetzungen aus?
  • Wann sind die Bewerbungstermine?
  • Wie ist der Ruf der Hochschule im Allgemeinen und wie ist der Ruf für das angestrebte Studienfach im Speziellen?
  • Welche Möglichkeiten der Vertiefung und Spezialisierung gibt es?
  • Welche Vorkenntnisse solltest beziehungsweise musst Du mitbringen?
  • Welche Kurse werden zur Vorbereitung angeboten?
  • Hat das Studienfach einen NC an der Hochschule?

Beratungsstellen der Hochschulen

Du wünscht Dir eine ausführliche Beratung zur Studienwahl? Kein Problem, in der Regel verfügt jede Hochschule über eine eigene zentrale Beratungsstelle zur Studienwahl. Die zuständigen Mitarbeiter können im Allgemeinen alle Fragen rund um Themen wie Studienangebot,
-voraussetzungen und Zulassungsbeschränkungen beantworten. Außerdem bekommst Du hier auch erste Informationen zum Ablauf des Studiums, zu Prüfungsbestimmungen und zu möglichen Fächerkombinationen.

Hast Du Dich für eine Studienrichtung entschieden und danach noch weitere Fragen, die sich auf ein bestimmtes Fach beziehen? Dann vermittelt Dir die Beratungsstelle auch den Kontakt zum entsprechenden Fachbereich. Hier lassen sich alle Detailfragen zum Inhalt des Studiums klären.

Die meisten Hochschulen kannst Du auch per E-Mail erreichen. In manchen Fällen verfügen die Universitäten sogar über ein Chat-Angebot oder eine Hotline, die sie kurz vor Ablauf der Bewerbungsfristen einrichten.

Infos zur richtigen Studienwahl aus dem Internet

Eine sehr gute Übersicht über Studienrichtungen bietet Dir das Internet. Mittlerweile ist jede Hochschule mit einer eigenen Webseite vertreten, auf der umfassende Informationen für Studienanfänger bereit stehen. Zusätzlich versorgen Dich unzählige Foren und Plattformen mit Informationen zur Studienwahl, sogar diverse Studienwahltests stehen zur Auswahl.

Darüber hinaus bietet Dir das unabhängige Bewertungsportal Studycheck.de zahlreiche Erfahrungsberichte von Studenten und Absolventen. Diese können bei der richtigen Studienwahl und Hochschule ebenfalls sehr hilfreich sein.

Broschüren und Informationsmaterial

Da  Bildung Ländersache ist, veröffentlichen die einzelnen Länder eigenständiges Material zu ihren Hochschulen und deren Angebot. Dieses kannst Du entweder bei den jeweiligen Kultusministerien per Post anfordern oder auf deren Webseite als PDF-Dokument herunterladen. Zusätzlich erscheint jedes Jahr der Studienführer „Studien- und Berufswahl“, in dem sämtliche Studiengänge nach Fächern und Hochschulen sortiert aufgelistet sind. Daneben stehen Dir natürlich auch noch eine große Menge an Büchern rund um das Thema Studium und Studienwahl zur Verfügung.

Die Studienwahl in Bezug auf den Arbeitsmarkt

Die generelle Frage, ob sich ein Studium überhaupt lohnt, kann definitv mit „ja“ beantwortet werden. Bereits seit Jahren ist eine zunehmende Akademisierung des Arbeitsmarktes zu beobachten. Die Arbeitswelt in Deutschland wird immer anspruchsvoller und dementsprechend suchen Unternehmen auch immer mehr nach hochqualifizierten Arbeitskräften mit Hochschulabschluss.

Diese Tendenz zeigt sich auch in der schwindenen Zahl von arbeitslosen Akademikern. 2011 lag die Arbeitslosenquote bei lediglich 2,5 Prozent, was nahezu einer Vollbeschäftigung entspricht.

Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt sollten in Deine Studienwahl mit einfließen. In erster Linie solltest Du diese aber von den eigenen Interessen abhängig machen. Sinnlos wäre zum Beispiel, obwohl Du kein Blut sehen kannst, ein Medizin Studium zu beginnen, weil gerade viele Ärzte gesucht werden. Oder Dich für BWL einzuschreiben, obwohl Du kein Händchen für Zahlen hast.

Welche Chancen habe ich mit meiner Studienrichtung auf dem Arbeitsmarkt?

Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt im Einzelfall zu bestimmen, ist nicht ganz einfach. Es kann allerdings helfen, wenn Du die Antworten auf folgende Fragen recherchierst:

  • Welches Spektrum an Berufen steht Dir nach dem Abschluss zur Verfügung?
  • Gibt es Aufstiegschancen?
  • Kannst Du Dich selbstständig machen?
  • Welchen Status hat das Berufsfeld in der Gesellschaft?
  • Wie war die Arbeitsmarktsituation in der Vergangenheit? Wie ist sie zurzeit? Gibt es Prognosen?
  • Mit welcher Konkurrenz ist zu rechnen?
  • Wie krisenanfällig ist die Branche?

Diese Aspekte kannst Du durch eine Beratung bei der Arbeitsagentur oder durch eigene Recherche im Internet prüfen.

Sollte sich in der Zeit nach Deinem Bachelorabschluss herausstellen, dass sich der Arbeitsmarkt doch gravierend verändert hat, bietet das neue Bachelor-/ Mastersystem eine einzigartige Chance. So besteht die Möglichkeit, einen nicht-konsekutiven Master anzuschließen und sich noch einmal zu verändern.

Die Studienwahl in der Praxis testen

Eine gute Möglichkeit, die eigene Studienwahl zu prüfen, ist ein Schnupperstudium. So nennt sich das Studieren auf Probe, bei dem Du als Schüler die Möglichkeit erhältst, an den regulären Veranstaltungen der Universität oder Hochschule teilzunehmen. Neben der Prüfung Deiner Studienfachwahl bietet Dir ein solcher Test den Vorteil, Dich mit dem Campusleben der Universität oder Hochschule vertraut zu machen. Neben einem Schnupperstudium könnte für den ersten Praxistest aber auch ein Praktikum infrage kommen. So kannst Du prüfen, ob das Berufsziel Deinen Erwartungen gerecht wird. Darüber hinaus knüpfst Du auch erste Kontakte in dem entsprechenden Arbeitsbereich, die Dir bei einem späteren Berufseinstieg nützlich sein können.

Beliebte Hochschulen in Deutschland

Du suchst jetzt den passenden Anbieter? Fordere jetzt das kostenlose Infomaterial an und prüfe es in aller Ruhe.

Dies könnte Dich auch interessieren