Master of Engineering (M.Eng.)

Der Master Abschluss für Ingenieure

Mit dem Master of Engineering schließt Du Dein Studium in ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen ab. Das weiterführende Master Studium ist stark praxisorientiert und bereitet Dich auf den Ingenieurberuf vor.
Master of Engineering

Inhaltsverzeichnis

Der Master of Engineering - Meist an Hochschulen zu finden
Zulassungsvoraussetzungen
Master of Engineering und Master of Science im Vergleich
Studieninhalte des Master of Engineering
Studienfächer mit Abschluss Master of Engineering
Karriereaussichten

Der Master of Engineering – Meist an Fachhochschulen zu finden

Den Master of Engineering kannst Du in der Regel als konsekutives Master Studium an einen entsprechenden Bachelor of Engineering anschließen. In dem meist 4-semestrigen Studium vertiefst Du die bereits im Bachelor Studium erworbenen Kenntnisse. Die Hochschulen verleihen den Master of Engineering vor allem in den Studienfächern der Ingenieurwissenschaften und dem technischen Bereich, wie beispielsweise Maschinenbau und Elektrotechnik.

Ein Studium mit Master of Engineering Abschluss ermöglicht Dir eine fachliche Spezialisierung. Außerdem öffnet es Dir die Türen für höhere Positionen in vielen Branchen. Mit einem Master of Engineering kannst Du beispielsweise in der Automobilindustrie, der chemischen Industrie und der erneuerbare Energietechnik Karriere machen.

Zulassungsvoraussetzungen

Um ein Master of Engineering Studium beginnen zu können, verlangen die meisten Hochschulen einen Bachelor Abschluss aus dem ingenieurwissenschaftlichen oder technischen Bereich. Größtenteils ist es auch möglich, mit einem Bachelor of Science oder einem Diplom Abschluss ein Studium zum Master of Engineering aufzunehmen. Wichtig ist, dass Du einschlägiges und fachliches Grundlagenwissen vorweisen kannst. Außerdem führen viele Hochschulen vor der Immatrikulation Eignungstests durch, laden zum persönlichen Gespräch ein oder verlangen ein Motivationsschreiben von Dir.

Ein weiteres Zulassungsverfahren ist der Numerus clausus (NC): Viele Hochschulen haben nur eine begrenzte Anzahl an Studienplätzen zur Verfügung und können daher nicht alle Bewerber annehmen. Häufig begrenzen Sie den Zugang zum Master Studium daher über einen bestimmten Notendurchschnitt, den Du in Deinem Bachelor Studium erreicht haben musst. Der NC-Wert unterscheidet sich je nach Hochschule und ändert sich jedes Semester. Einige Hochschulen setzen aber auch eine feste Mindestnote voraus, mit der Du Dein Erststudium abgeschlossen haben musst. Die Hochschule Kempten erwartet für den Master Studiengang Elektrotechnik beispielsweise mindestens eine Durchschnittsnote von 2,5.

Master of Engineering und Master of Science im Vergleich

Eine klare Definition und Abgrenzung zwischen den Abschlüssen Master of Engineering und Master of Science gibt es nicht. Die Trennung ist schwer, da der Abschluss sich nach der fachlichen Ausrichtung und den Inhalten des Studiums richtet. Viele technische, ingenieurwissenschaftliche und naturwissenschaftliche Studiengänge haben in diesen Bereichen starke Überschneidungen. Bisher verleihen Fachhochschulen eher den anwendungsorientierteren Master of Engineering, während Universitäten vermehrt den forschungsfokussierten Master of Science vergeben. In Zukunft soll sich dies besser verteilen.

Darüber hinaus haben sich im Ausland neben dem Master of Engineering weitere Abschlüsse für verschiedene Spezialisierungen und Vertiefungen herausgebildet. Dazu gehören:

  • Master of Business Administration and Engineering (M.B.A.E)
  • Master of Business Engineering (M.B.E)
  • Master of Science in Engineering (M.Sc. in Eng.)
  • Master of Systems Engineering (M. of Systems Eng.)

Studieninhalte des Master of Engineering

Wie schon beim Bachelor of Engineering variieren die Inhalte eines Studiums mit dem Ziel Master of Engineering sehr stark zwischen den Hochschulen und den einzelnen Studiengängen. Immerhin gibt es allein in den Bereichen Elektrotechnik und Maschinenbau jeweils mehr als 20 verschiedene Studiengänge, wie beispielsweise Windenergie oder Mechatronik.

Gewöhnlich vertiefst Du im Master of Engineering Deine fachlichen und methodischen Grundkenntnisse und spezialisierst Dich auf ein bestimmtes Gebiet. An der Hochschule Mittweida etwa kannst Du einen Master of Engineering in Maschinenbau belegen und Dich zwischen den Schwerpunkten Konstruktion, Fertigungstechnik sowie Werkstoff- und Oberflächentechnik entscheiden.

Das Studium zum Master of Engineering hat aber auch einen kreativen Anteil. Häufig ist es im Ingenieurwesen nötig, Probleme auf eher unkonventionelle oder interdisziplinäre Art und Weise zu lösen. Darüber hinaus erfordert das Master of Engineering Studium ein ausgeprägtes Vorstellungsvermögen von Dir.

Studienfächer mit Abschluss Master of Engineering

Den Master of Engineering schließt Du meist in Bereichen wie Elektrotechnik und Maschinenbau ab. Darüber hinaus gibt es aber noch weitere spezialisierte Studiengänge, in denen Du den Master of Engineering verliehen bekommst. Dazu zählen:

  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Bauingenieurwesen
  • Energiemanagement
  • Lebensmittelwirtschaft
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Electronic Systems Engineering
  • Mechatronik
  • Energietechnik
  • Wind Engineering
  • Bio- und Umweltverfahrenstechnik
  • Automotive Engineering
  • Versorgungstechnik
  • International Material Flow Management
  • Medizintechnik

Karriereaussichten

Nach Deinem Master of Engineering Studium hast Du die Qual der Wahl. Je nach Fachausrichtung und Spezialisierung steht Dir ein breites Aufgabenspektrum offen. So kann Dein Tätigkeitsfeld von Konstruktion über Qualitätssicherung bis hin zum Vertrieb reichen. Dabei bist Du im Außendienst tätig, leitest Projekte oder bekleidest höhere Führungspositionen. Deine Fertigkeiten sind in vielen Branchen gefragt, wie beispielsweise:

  • Industrieunternehmen, hier besonders die Forschungs- und Entwicklungsabteilung
  • Automobilindustrie
  • Wirtschaftsverbände
  • Öffentlicher Dienst
  • Energieindustrie
  • Forschung und Lehre
  • Ingenieurbüros
  • Telekommunikation
  • Bauwesen
  • Werkzeugmaschinenbau

Der befürchtete Fachkräftemangel in den Ingenieurberufen hat sich als weit weniger dramatisch herausgestellt, als befürchtet. Dennoch verzeichnet die Agentur für Arbeit auf dem Arbeitsmarkt weiterhin positive Zahlen für Ingenieure, Maschinenbauer und Elektrotechniker. Sollte die Anzahl der Absolventen jedoch weiter steigen, könnte auch hier das Stellenangebot schrumpfen. Damit sich Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen, ist es von Vorteil Deine „Soft Skills“ zu vertiefen, zum Beispiel durch den Erwerb von interkulturellen Kompetenzen. Des Weiteren sollten Absolventen des Masters of Engineering nicht nur Fachkenntnisse besitzen, sondern auch problemorientiert denken sowie teamfähig und belastbar sein. Die Hochschulen bieten während des Master of Engineering Studiums vermehrt Möglichkeiten, diese Fähigkeiten im Rahmen eines praktischen Projektes zu entwickeln und zu trainieren. Häufig arbeitest Du bei solchen Projekten eng mit Wirtschaftsunternehmen zusammen, die dadurch bereits einen ersten Eindruck von Dir als potenziellem Mitarbeiter bekommen.

Beliebte Hochschulen für ein Master of Engineering Studium

Du hast bereits einen Bachelor of Engineering oder Bachelor of Science absolviert und möchtest ein weiterführendes Studium anschließen? Dann ist der Master of Engineering genau das Richtige für Dich. Entscheide Dich für einen Anbieter und fordere im Folgenden kostenloses Infomaterial an.