Ausbildung oder Studium - Was ist das Richtige für Dich?

Ausbildung oder Studium - Was ist das Richtige für Dich?

Die Entscheidung zwischen Ausbildung und Studium ist nicht leicht. Während Dir ein Studium im Allgemeinen bessere Karrriereaussichten bietet, bist Du mit einer Ausbildung schneller finanziell unabhängig.

Inhaltsverzeichnis

Studium oder Ausbildung?

Kaum ist das Abitur in Reichweite, hörst Du von allen Seiten die gleiche Frage: Und dann?

Mit der Allgemeinen Hochschulreife in der Tasche hast Du die Qual der Wahl. Beginnst Du ein Studium und vertiefst Dein theoretisches Wissen oder wagst Du durch eine Ausbildung den direkten Berufseinstieg? Wobei eine Ausbildung ein anschließendes Studium nicht ausschließt. Egal, ob Du Dich für eine Ausbildung oder ein Studium entscheidest, eines muss Dir von vornherein klar sein: Beides hat seine Vor- und Nachteile. Daher solltest Du den Weg wählen, der am besten zu Dir, Deinen Interessen und Deinen Begabungen passt. Im Folgenden findest Du einen Fragenkatalog, der Dir bei Deiner Entscheidung helfen kann.

DASDING.tv hat auf der Straße nachgefragt: Lieber Ausbildung oder Studium?

Beliebte Bachelor Studiengänge

Deine Wahl ist auf das Studium gefallen? Dann findest Du hier verschiedene Studiengänge und Hochschulen. Fordere kostenlos Infomaterial an und prüfe es in aller Ruhe:

Entscheidungshilfen für Ausbildung oder Studium

  • Auf welchem Weg kannst Du Deinen Traumberuf erreichen? Manche Berufe setzen ein Studium zwingend voraus, andere eine Ausbildung.
  • Kennst Du jemanden, der eine Ausbildung oder ein Studium macht? Welche Erfahrungen hat er damit gemacht?
  • Entsprechen Deine Noten den Anforderungen des Studiums oder der Ausbildung? Hast Du eine Chance, den Studien- oder Ausbildungsplatz zu bekommen, den Du anstrebst?
  • Wie würdest Du die Ausbildung oder das Studium finanzieren?
  • Müsstest Du für eine Ausbildung oder ein Studium umziehen? Wenn ja – wohin? Kannst Du Dir vorstellen, dort zu leben?
  • Wie schätzt Du Deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt nach dem Abschluss von Ausbildung oder Studium ein?
  • Möchtest Du eher praktisch arbeiten oder Dich erst einmal theoretisch mit dem Thema auseinandersetzen?
  • Welche Bewerbungsfristen musst Du bei Ausbildung oder Studium einhalten?
  • Hast Du die Möglichkeit genutzt, im Rahmen einer Ausbildungsmesse direkt mit Hochschulen und potenziellen Arbeitgebern persönlich in Kontakt zu treten und Dich vor Ort zu informieren?

Ausbildung oder Studium? – Vorteile und Nachteile

Vorteile eines StudiumsVorteile einer Ausbildung
  • Ein Studium eröffnet Dir die Möglichkeit einer wissenschaftlichen Karriere.
  • Das Risiko der Arbeitslosigkeit ist bei Akademikern geringer.
  • Höhere Hierarchiestufen in Unternehmen stehen nur Absolventen mit Hochschulabschluss offen.
  • Ein Hochschulabschluss signalisiert den Willen zum lebenslangen Lernen – ein Konzept, das immer wichtiger wird.
  • Das Einstiegsgehalt ist höher, auch größere Gehaltssteigerungen sind nach einem Studium wahrscheinlicher.
  • Durch Praktika kannst Du in viele Bereiche reinschnuppern.
  • Während der Ausbildung verdienst Du schon Geld. Die Finanzierung ist einfacher.
  • Der Berufseinstieg klappt häufig schneller als bei Akademikern.
  • Eine Ausbildung ist praktisch orientiert und näher am echten Leben.
  • Nach einer Ausbildung besteht anschließend immer noch die Möglichkeit, ein Studium aufzunehmen.
  • Deine Tätigkeiten sowie Aufgaben sind definierter und eindeutiger.
  • Deine finanzielle Unabhängigkeit, vor allem von den Eltern, ist größer als bei einem Studium.
Nachteile eines StudiumsNachteile einer Ausbildung
  • Du bist finanziell meist abhängig und hast kein regelmäßiges Einkommen.
  • Der Praxisbezug ist häufig geringer.
  • Die Karriereaussichten bei einer Ausbildung sind in der Regel begrenzt.
  • Die Bereiche Deiner Ausbildung und der anschließenden Tätigkeit sind begrenzt.

Die Vorteile eines Studiums und einer Ausbildung verbindet ein duales Studium. Allerdings setzt dieses in der Regel sehr gute Noten voraus und entsprechende Stellen sind hart umkämpft. Weitere Informationen zum dualen Studium findest Du auch auf StudyCheck.

Die Entscheidung

Die klassische Pro-und-Kontra-Liste sowie Rätschläge von Eltern und Freunden können bei der Entscheidung sehr hilfreich sein. Du solltest Dich bei dieser wichtigen Angelegenheit jedoch nicht zu sehr von anderen beeinflussen lassen. Deine Familie hat bestimmt gut gemeinte Tipps und Deine Freunde haben vielleicht interessante Berufswege eingeschlagen. Dennoch ist es das Sinnvollste, Deinen persönlichen Neigungen und Interessen zu folgen. Außenstehende, wie der Berater der Arbeitsagentur oder die Studienberatung einer Hochschule, geben Dir hilfreiche Tipps und einen objektiven Blick auf Deine Wunschausbildung. Ein Praktikum in einem Beruf zu absolvieren, für den Du Dich interessierst, kann ebenso weiterhelfen. Mitarbeiter und Vorgesetzte wissen durch ihre Erfahrung meist gut, wie der Berufseinstieg am besten gelingt.